Biopack - Verpackungen aus Wellpappe

telverde Calculator pret cutii carton
Română English Français Français Español 汉语

Die Branchenentwicklung zieht Investitionen von 60 mil. Euros an

2015-03-10 16:16:26

Belgier von VPK beitreten die Wellpappe- Markt durch den Bau einer Fabrik in Salonta/ Grosssalontha. Der Bau einer neuen Fabrik in Tergowisch von den Österreicher von Rondo Ganahl, die Rondocarton Klausenburg/Cluj besitzen und die Investitionen der Schweden von SCA in die Werkserweiterung aus Tergowisch erhöhten die Investitionen auf diesem Markt auf über 60 Mil. Euro in diesem Jahr.

„Leider wurden alle Investitionen zur falschen Zeit abgeschlossen, nämlich die Zeit der Finanzkrise, die alle Branchen betrifft.  Wenn diese Finanzkrise nicht gewesen wäre, wären nicht die groβen Investitionen in einer so kurzer Zeit auf den Wellpappe- Markt ein Problem gewesen.“ sagte Teofil Campean, der Generaldirektor bei Rondocarton, das ein Wellpappenwerk ist. 

Campean sagt, dass er einen Rückgang des Volumens in diesem Markt im nächsten Jahr einschätzt, der von den anderen Branchen abhängig ist, die von der Finanzkrise betroffen wurden, obwohl es wichtige Investitionen bei der Erhöhung der Kapazität der Wellpappenherstellung gab.

„Ich glaube, dass der Wellpappe-Markt einen Rückgang im nächsten Jahr haben wird. Die Schlieβung der Fabriken und die Verringerung von Aktivitäten der Unternehmen, die Verpackungen von Hersteller erhalten, werden die Entwicklung von Verpackungen aus Wellpappe-Markt beeinflussen und werden auch  den Markt in seiner Gesamtheit beeinflussen, der ein Indikator für das Wohlergehen der Wirtschaft ist.“ sagte Teofil Campean.

Der Manager des Rondocartons sagte auch, dass die Kunden die Serienproduktion in allen Branchen reduziert haben, deshalb das Volumen der Verpackungen, die von den Herstellern geliefert werden, reduziert werden wird. In Bezug auf die neue Fabrik aus Tergowisch/ Targoviste, die eine 38 mil Euro Investition erhalten hat, sagte Campean, dass eine solche Investition  für die Aufrechterhaltung der Position im Markt notwendig war, obwohl der wirtschaftliche Kontext nicht der günstigste ist. „Wir werden versuchen, gegen die Finanzkrise durch Wettbewerbsfähigkeit zu kämpfen.“ sagte er.

Die Wettbewerbsfähigkeit auf die Wellpape- Markt hat immer weiter verstärkt. Die meisten Marktteilnehmer erreicht große Investitionen in die Entwicklung der Produktionskapazitäten, selbst bei einem relativ geringen Marktwachstum, abhängig von dem Wachstum der Automobilindustrie, Nahrungsmittel- und Chemieindustrie und andere Industrien, die Verpackung verwenden.

Der Anstieg der Investitionen wird zu einer Versorgungserhöhung mit 20% führen, d.h. ungefähr 25,000 Tonnen mehr als Nachfrage, die die Wettbewerbsfähigkeit auf Markt betonen werden, wie Nicolae Toth, der Verkaufsdirektor bei Dunapack Rambox eingeschätzt hat. 

„Als Folge dieser Investitionen werden wir einen Anstieg in das Volumen der Verpackungen aus Wellpappe beobachten. Wegen der Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit werden die Hersteller sich auf bestimmte Branchen in Bereitstellung mit Verpackungen spezialisieren. Die Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe werden sich an eine bestimmte Industrie  wie Automobilindustrie, Nahrungsmittel- und Chemieindustrie orientieren, um untereinander zu unterscheiden, deshalb wird die Situation von der aktuellen verschieden sein, wenn ein Hersteller Verpackungen für alle Branchen macht.“ erklärte Lorand Kasler, der  Verkaufsdirektor bei SCA Packaging.

Die Investitionen werden die Positionen der groβen Hersteller verstärken und werden bestimmte Prozessoren beseitigen.( diejenigen, die Wellpappschichten kaufen und aus ihnen Verpackungen produzieren). „Ungefähr 50% von Wellpappe-Prozessoren sind kleine Prozessoren oder Garage- Prozessoren. Nur die  wettbewerbsfähigen Prozessoren werden auf dem Markt im nächsten Jahr bleiben, unter der Bedingung, dass die Wettbewerbsfähigkeit sich verstärkert.“ sagte er.

Lorand Kasler sagt auch, dass es auf diesem Markt sehr groβe Importe gibt. „Als Folge der Investitionen auf dem lokalen Markt hoffe ich, dass wir einen Rückgang der Importe von Verpackungen aus Wellpappe und eine Orientierung der rumänischen Händler zu lokalen Produzenten beobachten werden.“sagte er. 

Er sagte auch, dass der rumänische Markt von Wellpappe sehr zersplittert ist. 

Der Wellpappe- Markt folgt einen Aufwärtstrend bis zu diesem Jahr, als eine Stagnation oder ein leichter Rückgang wegen der Finanzkrise registriert wurde. Ich könnte nicht Vermutungen über einen möglichen Rückgang oder eine Erhöhung in diesem Markt anstellen, da ich einen Rückgang der Industriegüter und eine Erhaltung der Güter aus FMCG Industrie einschätze.“ erklärte er. 

Der Wellpappe- Markt erreicht bis zu 420 Mio. m² letztes Jahr, was einen Umsatz von 135 Millionen Euros bedeutet, unter Berücksichtigung eines Preises von 320 Euros/ m², gemäβ den Daten von Unternehmer und den ZF Berechnungen. Der Papier- und Kartonverbrauch war von 36 kg pro Einwohner letztes Jahr im Vergleich zum europäischen Durchschnitt von über 80 kg pro Einwohner.

Andere Unternehmer auf diesem Markt der Wellpappe sind: Vrancart Adjud, Ecopack, Romcartonund Dunapack.

Wer hat in Wellpappe investiert  

Die belgische Gruppe VPK

  • Investition: 15 Millionen Euros in einer neuen Fabrik in Salonta, in den Bezirk Bihor
  • Gebaute Fläche: 15.600 m²
  • Gesamtproduktionskapazität: 30.000 Tonnen von Wellpappe jährlich
  • 70% der Produktion werden Kartonbögen sein (zu den Wellpappe-Prozessoren), und 30% Verpackungen aus Wellpappe zu direkten Kunden
  • Arbeitsplätze in 2-3 Jahre: 200 Menschen

Die Österreicher, die Rondocarton Cluj haben:

  • Investition: 38 Millionen Euros für den Bau einer Wellpappenfabrik in Tergowisch/ Targoviste 
  • Gebaute Fläche: 16.000 m²
  • Gesamtproduktionskapazität: 60.000 Tonnen von Wellpappe jährlich, aber die Fabrik wird nicht mit voller Leistung im ersten Jahr arbeiten
  • Das Unternehmen besitzt auch eine Einrichtung in Cluj, die einen Umsatz von 30 Millionen Euros hatte

Die Schweden von Sca Packaging:

  • Investition: 9 Millionen Euros für Erweiterung der Wellpappe- Fabrik aus Timisoara mit 12.000 m²  
  • Gebaute Fläche: 17.000 m²
  • Die Fabrik wird zu herstellen beginnen, nicht nur die Wellpappe zu verarbeiten
  • Geschätzter Umsatz: 8 Millionen Euros, eine Erhöhung von 30% im Vergleich zum letzten Jahr
  • Gesamtproduktionskapazität: 80 Millionen m² jährlich
  • Verarbeitete Wellpappe in diesem Jahr: 7 Millionen m² 
  • Kunden von Automobilindustrie: Dacia und Valeo

Quelle: www.zf.ro



Facebook